Fakultät für Chemie und Pharmazie

Cancer Research Institute (CRI): Veit Hornung mit Coley-Award ausgezeichnet

Professor Veit Hornung

Professor Veit Hornung ist von dem renommierten US-amerikanischen Cancer Research Institute (CRI) in New York mit dem mit einer Ehrenmedaille und 5.000 US-Dollar Preisgeld dotierten William B. Coley Award ausgezeichnet worden.

 

Den sogenannten cGAS-STING-Pathway und die damit verbundenen Signalketten zu verstehen, die das körpereigene Immunsystem nutzt, um virale oder bakterielle DNA etwa im Zytoplasma der Zelle zu erkennen und entsprechende Abwehrreaktionen einzuleiten, ist ein wichtiger Forschungsschwerpunkt der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler um den LMU-Immunologen Professor Veit Hornung. Obwohl sich die Forschung Hornungs vor allem auf grundlegende Funktionsweisen konzentriert, ist das Wissen um die komplexe Signalkaskade, die bei der Immunantwort abläuft, auch für den Bereich der Krebsforschung interessant, wo es mögliche Ansatzpunkte für eine Therapie liefern könnte. Zahlreiche in hochrangigen internationalen Forschungspublikationen veröffentlichte Paper dokumentieren die wissenschaftliche Arbeit Hornungs und seiner Kolleginnen und Kollegen in diesem Bereich.

Jetzt wurde der Immunologe für seine Arbeiten zum cGAS-STING-Signalweg mit dem William B. Coley Award des in New York ansässigen Cancer Research Institute (CRI) ausgezeichnet. Der Award adressiert genau diese Art von Forschung – nämlich wegweisende Entdeckungen auf dem Gebiet der Grund- und Tumorimmunologie, die vor allem das Verständnis der Wirkung des Immunsystems auf Krebs verbessern.

„Die Auszeichnung ist eine große Ehre für mich und die Kolleginnen und Kollegen“, freut sich Veit Hornung mit Verweis auf den weltweit großartigen Ruf des CRI. Sie würdige die Grundlagenforschung, wie sie am Genzentrum der LMU geleistet werde, in besonderem Maße.

Das Cancer Research Institute in New York wurde 1953 gegründet. Es hat sich zum Ziel gesetzt, zur Rettung von Leben die Entdeckung und Entwicklung leistungsfähiger Immuntherapien für alle Krebsarten voranzutreiben. Insgesamt hat das CRI die Forschung von Immunologen und Tumorimmunologen weltweit mit rund 445 Millionen US-Dollar gefördert.

Der William B. Coley Award wurde vom CRI 1975 zu Ehren des Chirurgen und Onkologen Dr. William B. Coley (1862 – 1936) gestiftet, der als Vater der Krebsimmuntherapie gilt und dessen Tochter Helen Coley Nauts das CRI gegründet hat.